Am vergangenen Sonntag richtete die Handballspielgemeinschaft Wetter/Grundschöttel in enger Zusammenarbeit mit dem Förderverein für den Handballsport der TGH Wetter und des TuS Grundschöttel e.V. ein Minispielfest für Spielanfänger, F-Jugendliche und E-Jugendliche aus. Das Sportzentrum Oberwengern wurde am frühen Samstagnachmittag bereits von vielen tatkräftigen Helfern in Beschlag genommen, um das Foyer in einen Dschungel zu verwandeln. Die Resonanz der teilnehmenden Vereine und auch der eigenen Vereinsmitglieder war durchweg positiv, denn vor allem die Kids fühlten sich in Wetters Dschungel sichtlich wohl. Unzählige Kinder gingen durch den anfänglich dichten Lianengang bis zur Schatzkiste und ließen sich auch durch Dschungelgeräusche, die herabhängende Affenbande oder die Schlange nicht aus der Ruhe bringen. Im Anschluss konnten sie sich beim Kinderschminken selbst in ein Tier des Dschungels verwandeln lassen. Die Spielzeit der großen Geschwister konnten die bis 4-jährigen im Bällebad verbringen und der Klassiker aus den 80ern, die Schokokusswurfmaschine, katapultierte 132 süße Versuchungen durch die Luft. „An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei der Wehberg Holz- und Bauelemente GmbH, die uns die Holzzuschnitte für die Wurfmaschine gespendet hat.,“ richtet Ken Baltruschat, Vorsitzender des Fördervereins, einen Dank an Herrn Georg Wehberg. Die Aktiven hatten auch sichtlich Spaß an der Sportart Handball und zeigten schon teilweise schöne Ballstafetten, Torwartparaden und präzise Torabschlüsse. Die Kids von der HSG Gevelsberg-Silschede, TG Voerde, SG TuRa Halden-Herbeck, Post SV Hagen, VfL Eintracht Hagen und HSG Wetter/Grundschöttel bekamen alle eine Teilnahmeurkunde und eine Medaille überreicht. Zudem hatten die Harkortstädter noch eine Hüpfburg und einen Bewegungsparcours aufgebaut, um die Pausen zwischen den Spielen aktiv bestreiten zu können. Nach so viel Aktivität konnte man sich bei leckeren Kuchen, Crêpes, Frikadellen stärken. Das kostenlose Obst und Gemüse kam als Snack für zwischendurch ebenfalls sehr gut bei den kleinen Handballern an. „Wir sind sehr zufrieden mit unserem ersten Minispielfest nach dem Jahr 2015 und freuen uns natürlich sehr über das viele Lob, das an uns gerichtet wurde.“, zeigt sich Baltruschat rückblickend sehr begeistert vom tollen Team und den vielen Helfern rund um das Minispielfest. Eine Fortsetzung ist für das Jahr 2020 geplant.

vorherige Beiträge