Bereits im letzten Jahr stand das 20jährige Bestehen der Städtepartnerschaft der Stadt Wetter (Ruhr) mit der polnischen Gemeinde Turawa an. Viele erinnern sich noch gerne an das Sportfest auf dem Gelände unseres Vereinsheimes und an den abendlichen Auftritt unsere Streetdance-Gruppe in der Elbschehalle.

Jetzt stand der Gegenbesuch in Turawa an. Und wieder stand der Jugendaustausch im Vordergrund. Neben Vertretern des Jugendzentrums und der Jugendfeuerwehr war auch wieder unsere TGH Streetdance-Gruppe vertreten. Für den Bereich der TGH war Paul Vorberg Ansprechpartner und Organisator.  Von der Turnabteilung machte sich die Streetdance-Gruppe unter der Leitung von Jana Koziolek und Ronja Bremes sowie einige Angehörige mit auf den 900 km langen Weg nach Polen.

Die Unterbringung erfolgte in rustikalen Holzhütten im Kormoran Resort Turawa. Neben einem spannenden sportlichen Wettkampf stand die Völkerverständigung mit gutem Essen und besonders guten Getränken im Vordergrund. Auch die Kultur kam nicht zu kurz: so wurde das Freilichtmuseum in Oppeln sowie das Schloss Moschen besucht.Auch der Auftritt der Streetdance-Gruppe war erfolgreich und wurde mit viel Beifall bedacht. Wir kommen wieder, so der einstimmige Tenor der Tänzerinnen.

Und am letzten Wochenende stand schon wieder ein Auftritt an. Dieses mal in Wetter (Ruhr) auf dem Gemeindefest der Ev.-Luth. Kirchengemeinde in Alt-Wetter. Und das ist ja noch nicht alles : Trainiert wird derzeit für das Ende August stattfindende Seefest am Harkortsees. Der Vorstand der TGH ist stolz auf „seine Streetdancer“ und freut sich über das rege Engagement der Gruppe.

 

 

 

 

 

 

vorherige Beiträge