Revanche gegen Bochum erfolgreich!

Nach dem knappen Sieg in Sterkrade und zwei Auswärtsspielen in Folge, erwarteten wir heute den Gegner aus Bochum, der uns unsere einzige Niederlage in der Hinrunde zugefügt hat, in eigener Halle. Die Astro Stars stehen auf dem zweiten Tabellenplatz und nach einem Sieg der Bochumer würden die Plätze getauscht werden. Aber dazu ist es an diesem Tag nicht gekommen.
Wir starteten mit starker Defensive in das Spiel uns ließen dem Gegner innerhalb von fünf Minuten nur 4 Punkte zu. Der Gegner musste sich seine Punkte hart erarbeiten, jedoch suchten wir in den ersten zehn Minuten zu oft den Wurf von draußen und ließen davon einige liegen. Die Astro Stars trafen daraufhin zwei 3er in Folge und konnten dieses Viertel, das eigentlich von der Heimmannschaft dominiert wurde, noch auf Augenhöhe halten. Der Gegner beging sehr viele Fouls, vor allem weil wir immer wieder den schnellen Weg zum Korb suchten und die deutlich bessere Körpersprache zeigten. Finn ist immer wieder gegen den Topscorer der Bochumer zum Korb gezogen und hing ihm ein Foul nach dem anderen an. Im Hinspiel bereitete uns dieser Offensiv wie Defensiv die meisten Probleme, diesmal saß er nach hoher Foulbelastung die meiste Zeit auf der Bank. Der Gast konnte in den letzten zwei Minuten der ersten Halbzeit noch ein And one und einen 3 Punkte Wurf verwandeln und den Rückstand auf 7 Punkte verkürzen (27:34). Wir starteten wie in den Spielen zuvor, sehr stark in das dritte Viertel. Mit hohem Tempo brachten Lukas und Luca den Ball in die gegnerische Hälfte und bedienten ihre Mitspieler. Nicklas konnte seine Größe in der Verteidigung einsetzen und nach guter Reboundarbeit den Fast Break einleiten. Wir gewannen das dritte Viertel mit 27:17 und gingen mit einer 17 Punkte Führung in das letzte Viertel. Die letzten zehn Minuten liefen etwas chaotischer ab. Die Bochumer hatten, dieses Spiel natürlich noch nicht aufgegeben, sie spielten sehr schnell und deutlich aggressiver. Die Partie entwickelte sich zu einem sehr hektischen Spiel mit vielen Ballverlusten auf unserer Seite. Wir ließen den Gegner jedoch nicht mehr ins Spiel kommen. Zwar konnten wir die Partie nicht so souverän zum Ende bringen wie es in den Spielen zuvor gut funktioniert hat, jedoch kann man sich nach über 30 Minuten disziplinierter Leistung einige Aussetzer erlauben. Somit geht dieses Spiel um Platz eins erneut an die BGH. Am Ende ein verdienter Sieg und eine gelungene Revanche. Die Jungs haben es erneut geschafft, auch nach einigen schwierigen Minuten, die Führung stets in eigener Hand zu halten und diese bereits nach der dritten Minute des Spiels nicht mehr abzugeben.Nächste Woche gibt es zum dritten Mal das Spiel Erster gegen Zweiter. Die u14 des DJK Adler Frintrop aus Essen ist nach einem deutlichen Sieg gegen die Sterkrade 69ers auf Tabellenplatz Zwei gerückt und erwarten uns am Sonntag in eigener Halle zu einem weiteren spannenden Spiel in der Jugendlandesliga.

Es spielten: Lukas 7, Luca, Cecil, Piet 20, Joris 2, Finn B. 2, Finn H. 45, Nicklas

vorherige Beiträge