Am Sonntag stand das erste Spiel der U18 der BG  Harkortsee in der Rückrunde gegen TG Voerde an. Beide Mannschaften entschieden sich von Anfang an auf eine Zonenverteidigung. Konnten im letzten Spiel die Vorgaben im Angriff gegen eine Zone noch gut umgesetzt werden, kam die Mannschaft jetzt durch Unkonzentriertheiten und leichtsinniges Zusammenspiel nicht richtig ins Spiel. In der Verteidigung lief es jedoch mit zunehmender Spielzeit immer besser. Man hatte den Gegner relativ gut im Griff und konnte das Halbzeitergebnis ausgeglichen gestalten (21:21). Nach der Halbzeitpause lief es im Angriff weiter nicht rund, es taten sich wieder Unkonzentriertheiten und Nachlässigkeiten auf. Zudem hatte man im Spiel Mann gegen Mann Schwierigkeiten sich durchzusetzen. Das Zusammenspiel funktionierte nicht wie gewohnt und der Ball fand sein Ziel nicht. Am Ende Konnte nur ein Viertel gewonnen werden und der Sieg musste TG Voerde überlassen werden. Positiv anzumerken ist, dass trotz der Niederlage die Spieler nie aufgesteckt haben und immer versucht haben das Spiel noch zu drehen. Jetzt gilt es die Lehren zu ziehen, das Spiel zu analysieren und im Training die Schwächen abzustellen.

Es spielten: Simon Wilken, Simon Kuhnke, David Liebermann, Max Engelbrecht, Lukas Schittek, Jonas Malz, Paul Seiler

vorherige Beiträge