Am Samstag den 26.08.217 trafen wir uns um 9.00 Uhr auf dem Vereinsgelände von der TGH an der Waldschänke auf dem Harkortberg.

Erste Trainingseinheit war das Zeltaufbauen. Dabei wurden die eigentlichen Trainingscampakteure tatkräftig von ihren Eltern vertreten.

An Zelten war dort alles vertreten, von Fuchsbau bis Villa mit Ankleidezimmer.

Um 10.30 Uhr ging es zum Aufwärmen in den Wald. Das was bei den Senioren nur mit Stöhnen und Gemecker gemacht wird, haben die Kinder viel Spaß und Ehrgeiz auf die Strecke gebracht. Sie wurden sogar von einer Walkinggruppe mit Applaus angefeuert.

Später wurde dann das Training auf dem Platz fortgesetzt. Es wurde eine Mischung aus Fuß und Handball, so genanntes Fundball gespielt.

Anschließend wurde zur großen Freude aller das Mittagessen in Form von 4 Familenpizzen geliefert.

Um13:00 Uhr startete der ersten Gruppe zum Kanu fahren auf dem Harkortsee. Startpunkt war die Anlegestelle der MS Friedrich Harkort in Wetter. Ziel die Anlegestelle Zweibrüggerhof in Herdecke. Anschließend tauschten die Gruppen und paddelte die Strecke retour. Gegen 16:00 Uhr waren alle Kinder wieder wohlbehalten am Basiscamp angekommen. Erstaunlicherweise waren nur minimal nass, da keine Gruppe gekentert war.

Anschließend hatten die Kinder Zeit zur freien Verfügung. Anstatt sich auszuruhen wurde lieber Fußball gespielt oder der angrenzende Wald unsicher gemacht.

Zum Abendessen wurde zusammen mit der 2 Herrenmannschaft gegrillt.

Danach ist den Kindern anschaulich demonstriert worden, wie man im Seniorenbereich Handball spielt. Es wurde gezeigt, wie man sich fast die Schulter auskugeln oder den Ball soweit am Tor vorbei/drüber zuwerfen kann, dass die unbeteiligten Zuschauer um Leib, Leben und Autos fürchten mussten. Nur um bei dem Versuch nicht Letzter bei der Radarmessung zu werden, kläglich zu scheitern.

Um 21:00 Uhr startete die Schnitzeljagd im Dunkeln. Die Kinder wurden in 2 Gruppen aufgeteilt, in Jäger und Gejagte. Gruppe 1 legte eine Fährte mit Leuchtbändern. Gruppe 2 versuchte die Fährte zu finden und Gruppe 2 einzufangen. Es wurden 134 Kröten (mindestens), 27 Blindschleichen (der ein oder andere Herr aus der 2. Mannschaft wurde einfach mit gezählt) und 3 Werwölfe (rasieren hilft schon mal um Verwechselungen zu vermeiden) gesichtet.

Das Schlafanzug anziehen, Zähneputzen und in die Schlafsäcke wanken wurde eher lautstark, als schön von den letzten verbliebenen Herren gesanglich begleitet.

Um 23:00 Uhr war endlich Ruhe (Ein Glück!)

Der Sonntag startete viel zu früh. So eine Nacht im Zelt ist einfach nichts mehr für alte Knochen. Das wichtigste gab es um 7:00 Uhr, den erste Kaffee. Um 7:05 Uhr folgte direkt der zweite. Hier direkt ein Dank an Familie von den Bergen, die das überlebenswichtige Utensil „Kaffeemaschine“ gedacht hat.

Um 7:20 Uhr sind die ersten Kinder aus ihren Höhlen krochen, wobei es bis 8:00 Uhr dauerte bis alle zum Frühstück versammelt waren.

Nach der Stärkung hieß es Abfahrt zum Turnier nach Unna Massen. Ein Teil der Eltern begleitete uns direkt, während die anderen sich schon um den Zeltabbau kümmerten.

Auf dem Turnier hatten wir es in 4 Spielen mit unbekannten Gegnern zutun, die unterschiedlicher in Spielstärke nicht sein konnten. Am Ende konnte ein guter 3. Platz herausgespielt werden.

Fast wäre sogar der 2. Platz herausgesprungen, aber im entscheidenden Spiel gab es eine 3:4 Niederlage gegen den direkten Platzierungsgegener.

Im ersten Moment war es sehr ärgerlich, aber im nach hinein kann man nach so einem Wochenende mit großem Schlafdefizit mehr als Stolz auf die Kinder sein. Dazu haben wir von dem Gegner viel Lob über unsere Spielweise bekommen.

Nach der Siegerehrung war ein anstrengendes, aber tolles Wochenende zu Ende.

„Wann können wir das nochmal machen“ war die viel gestellte Frage sowohl von den Kindern, als auch von den Eltern.

Von uns ein Danke an alle die geholfen haben.

die Pächter vom Vereinsheim der TGH.

die HSG Wetter-Grundschöttel.

die Eltern für die tolle Unterstützung.

Pastor Thomas Weber aus Gevelsberg.

Trainer Dirk Ronsdorf.

Roger Bösel und Marcel von Bergen

Jugendvorstand der HSG Wetter-Grundschöttel

Neueste Beiträge